Moiré 1. März 2011 freie Arbeiten
Schlagwörter:, , , ,


Hexagon 14. Oktober 2010 freie Arbeiten
Schlagwörter:, , , ,


pay attention to the music 11. Mai 2010 freie Arbeiten
Schlagwörter:, , ,

Ich arbeite gerade an einem Kaleidoskop-Aufsatz für einen Projektor, und dabei habe ich mir auch noch gleichen einen Objektivadapter für meine Kamera gebastelt. Das ist ein erstes Testfoto, mehr dazu kommt bald noch.


Facetten 29. April 2010 UdK, freie Arbeiten
Schlagwörter:, , , , , ,

Ein kleines Illustrations-Experiment


Metastasen 14. Januar 2010 freie Arbeiten
Schlagwörter:,

argold

In der StudioClass New Media (KlassenBlog) machen wir uns – in Kooperation mit dem Cornelsen Verlag – gerade Gedanken über die Zukunft des Schulbuches und wie man mit Hilfe neuer Medien komplizierte Lerninhalte didaktisch besser vermitteln kann. Ich beschäftige mich damit, eine interaktive Variante des Periodensystems zu entwickeln. Weitere Informationen zum Projekt gibts in meinem Konzept (Pdf).


Augmented Reality Periodensystem 6. Januar 2010 UdK
Schlagwörter:, , ,

Ein kleiner “Synthesizer”, den ich letzte Woche im Workshop BreadboardSurfing gebaut habe. Eigentlich ist es ein kurzgeschlossener Verstärker, dem ein relativ einfacher Aufbau zugrunde liegt. Die Touchpads bestehen aus Kaugummipapier, die LEDs habe ich aus altem Spielzeug ausgebaut. Die LEDs entladen sich regelmäßig, wodurch ein Beat entsteht. Berührt man die beiden linken Touchpads, kann man den Takt verändern. Je stärker man drückt, desto weniger Widerstand haben die Finger und desto schneller wird der Takt. Berührt man die beiden rechten Pads, kann man einige seltsame Quietsch- und Rauschgeräusche erzeugen. Hier bestimmt der Druck die Tonhöhe (die man durch die anderen Pads auch noch einmal pitchen kann).
Das ganze Gerät kostet weniger als 10 € und lässt sich leicht nachbauen. Weitere Fragen bitte direkt per Mail.


9. Dezember 2009 UdK, freie Arbeiten
Schlagwörter:, , , , ,

breadboard

In letzter Zeit ist hier nicht so viel passiert. Das liegt daran, dass ich gerade in ein neues Themengebiet eintauche. Dieses Semester beschäftige ich mich hauptsächlich mit den Möglichkeiten des Physical Computing. Im Moment experimentiere ich noch mit Arduino und Schaltkreisen. Fertige Projekte werden erst ab Februar sichtbar sein. Bis dahin werde ich schon einmal ein paar Zwischenergebnisse präsentieren.


Breadboard Surfing 8. Dezember 2009 UdK, freie Arbeiten
Schlagwörter:, , , ,

rechtekarte

Eine weitere Karte, dieses mal zum Thema Zensur. Die Karte besteht aus dem Text der UN-Menschenrechtscharta. Die geschwärzten Stellen markieren die Länder, in denen eine starke Zensur herrscht. Es war ziemlich schwierig, genau zu definieren, welche Länder auf der Karte vertreten sein sollten und welche nicht. Ich habe mich schließlich auf das Verbot der freien Meinungsäußerung begrenzt. In fast allen Ländern gibt es schließlich eine mehr oder weniger stark ausgeprägte Form der Zensur. Ich bitte also darum, diese Karte nicht als wissenschaftliche Arbeit zu betrachten.

Soziale Karten II 19. Oktober 2009 UdK, freie Arbeiten
Schlagwörter:, , , , , ,

stoffkarte

Noch aus dem letzten Semester: In einem Grafikworkshop ging es darum, Landkarten zu entwerfen, die auf soziale Probleme hinweisen. Ich habe mich entschieden, das Medium der Karte selbst als Informationsträger zu nutzen, so dass im besten Fall gar keine Legende benötigt wird.
Um auf das Problem der Kinderarbeit hinzuweisen, habe ich eine Karte aus Stoff gefertigt. Die Textilbranche ist immer noch einer der größten Ausbeuter von Kindern weltweit (Sweatshops). Den zweiten Tag des Workshops habe ich also damit verbracht, diese Karte zu nähen.
Zur Verständnis: Der rote Bereich entspricht einer Arbeitsquote von mehr als 35% aller Kinder ab 10 Jahren. Gelb entspricht einer Quote von 2% bis 10%.
stoffdetail_klein
Rückseite

Nachtrag: Soziale Karten I 17. Oktober 2009 UdK, freie Arbeiten
Schlagwörter:, , , ,

logo_preview

Piktogrammentwurf für Bücherspenden. Ich kümmere mich im Moment um die Neugestaltung der Büchersammelboxen in Berlin. Die Bücherboxen des Berliner Büchertischs stehen – ähnlich wie Altkleidercontainer – in den Straßen von Kreuzberg und in öffentlichen Einrichtungen. Die eingeworfenen Buchspenden kommen größtenteils Schulen, Kindergärten, Gefängnissen und sozialen Projekten zugute.

Dieses Piktogramm ist nur ein Teil des neuen Designs. Die ersten Bücherkisten dürften bald fertig sein.

UPDATE: Die neue Homepage des Büchertischs ist online! Das Design habe ich zusammen mit dem Webteam vom Büchertisch entwickelt.


Piktogramm Bücher Spenden 17. September 2009 freie Arbeiten
Schlagwörter:, , , ,

blasen

Logoentwurf für eine Hebammenpraxis. Read more »


Logoentwurf Hebammenpraxis 17. August 2009 freie Arbeiten
Schlagwörter:, , , ,